Bildersturm Filmproduktion GmbH

[Zurück]

Bismarckstr. 34
50672 Köln


Telefon: 02212585700
eMail: b.schulz@bildersturm-film.de
Website: http://www.bildersturm-film.de/

Gründungsjahr: 1993

Profil
Die Kölner Bildersturm Filmproduktion GmbH steht seit über 20 Jahren für engagierte kulturelle und politische Dokumentarfilme. Dabei sind in Zusammenarbeit mit der ARD, WDR, SWR, NDR, dem ZDF und ARTE sowie mit anderen Kooperationspartnern zahlreiche preisgekrönte Film- und Fernsehproduktionen entstanden, die auf Festivals weltweit gezeigt werden und von internationalen Sendern wie NHK, RTBF, Canal+, HRT, SF, Noga, TVP, VRT, Aljazeera, DR oder SVT angekauft oder koproduziert wurden.
Birgit Schulz’ Kinodokumentarfilm "Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte" zählte zu den fünf erfolgreichsten deutschen Kinodokumentarfilmen des Jahres 2009 und wurde 2010 mit dem Phönix-Dokumentarfilmpreis und 2011 mit zwei Grimme-Preisen ausgezeichnet.
Auszeichnungen
2013
Allah in Ehrenfeld - Der Bau der Kölner Moschee gewinnt den Rotarischen Medienpreis 2013.
Der Preis zeichnet Beiträge oder Projekte, die über die verschiedenen Facetten des multikulturellen Miteinanders berichten oder durch deren Berichterstattung grenz- und kulturüberschreitende Hilfsprojekte ermöglicht wurden, aus.

2012
Die Dokumentation Halbmond über Köln über den Bau der Kölner Moschee von Birgit Schulz und Gerhard Schick gewinnt den PUK-Journalistenpreis 2012 des Deutschen Kulturrates.

2011 Die Bildersturm-Produktion Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte ist mit zwei Grimme-Preisen ausgezeichnet worden. Die Preise gehen an Birgit Schulz (Buch + Regie) und Katharina Schmidt (Schnitt).

Der Autor Peter Scharf wird für seinen Fernsehbeitrag im WDR Schockbilder – Der Mann, der mit Werbung Politik macht mit dem PUK-Journalistenpreis ausgezeichnet.

2010
Der Film Hühner für Afrika - vom Unsinn des globalen Handels wird mit dem Helmut Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet, der herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus würdigt. Für seinen Film über die Folgen des weltweiten Hühnerfleischkonsums erhält der Autor Joachim Vollenschier den zweiten Preis.

2010

Der Film „Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte“ von Birgit Schulz wird mit dem PHOENIX-Dokumentarfilm-Preis 2010 ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

2009 Der Film „Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte“ von Birgit Schulz erhält das Prädikat "besonders wertvoll".

2007


Juliane–Bartel–Preis, Frauen–Medien–Preis des Landes Niedersachsen für "A Right to Live – Aidsmedikamente für Milionen"
Ausserdem wurde der Film für das offizielle Programm des internationalen Dokumentarfilmfests "Rencontres internationales du documentaire de Montréal" (RIDM) ausgewählt.

2006 Award for the best scientific and popular science programme beim 41. Academia Film Olomouc Festival für "Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich"
Intermedia–globe in Silber beim WorldMediaFestival Hamburg für "Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich"

2005 Envirofilmfestival 2005, Price of the head of Banska Bystrica Selfgoverning Region für "Mohn – Blume des Schlafes"
Juliane–Bartel–Preis, Frauen–Medien–Preis des Landes Niedersachsen für "Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich"

2003 Grand Premier Prix, Festival International du Film
d´Art, Paris, für Tentatives d´amour – Portrait de Werner Schroeter
Filmographie
Filmographie / eine Auswahl

In Produktion (eine Auswahl)

Was bin ich wert?
Ein Kinodokumentarfilm von Peter Scharf, 90’
Im Auftrag von ZDF, WDR, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, BKM, DFFF

Brasilien – auf dem Weg zur Weltmacht?
Ein Film von Nina Hellenkemper und Birgit Schulz, 52’
In Koproduktion mit NDR/ARTE: Monika Schäfer

Allah in Ehrenfeld II
Ein Langzeit-Dokumentarfilm von Birgit Schulz & Gerhard Schick, 90’
Im Auftrag von WDR: Jutta Krug

Der Himmel auf Erden (AT)
Eine 3-teilige ARD Dokumentation zum Thema Weltreligionen und Sexualität
von Hilka Sinning und Heinz Greuling, im Auftrag der ARD (NDR, WDR, RBB, SWR), 3 x 45’ / internationale Fassung 3 x 52’

Tempel der Emotionen – Das Maracanã Stadion in Rio de Janeiro
(AT Frank Sinatra, der Papst und ich – Das Maracanã Stadion in Rio de Janeiro)
Ein Dokumentarfilm von Peter Scharf & Gerhard Schick, 90’
Stoffentwicklungsförderung und Produktionsförderung der Film- und Medienstiftung NRW, in Koproduktion mit NDR/ARTE: Ulrike Dotzer, Monika Schäfer




In Entwicklung (eine Auswahl)

Das gelobte Land – Deutschland provokant positiv
Ein Dokumentarfilm von birgit Schulz + Luzia Schmid, 90´
Im Auftrag von WDR, BR, NDR

Die Hälfte des Himmels
Ein Kinodokumentarfilm von Claudia Schmid, 90’
Projektvorbereitungsförderung der Film- und Medienstiftung NRW

Krieg und Spiele
Ein Kinodokumentarfilm von Karin Jurschick, 90’
Produktionsförderung der Film- und Medienstiftung NRW
SWR: Martina Zöllner


Interview mit dem Tod – Jürgen Domian zwischen Nacht und Tag
Ein Kinodokumentarfilm von Birgit Schulz, 90’
In Koproduktion mit Gemini Film & Library GmbH

Der letzte Eiserne Vorhang – Nachrichten aus Nordkorea
Ein Film von Rolf Bremenkamp und Achim Scheunert, 90’ / 45’

Nackte Wut
Die Freiheit hat nackte Brüste
Ein Film von Annette Baumeister, 45’



Produziert (eine Auswahl)

2013 Preis der Freiheit
Ein Film von Marita Loosen-Fox, 45’, Im Auftrag von ZDF/3sat: Thomas Janssen

Mut zur Wut! Politisches Theater in Europa
Ein Film von Eva Schötteldreier, 52’
Im Auftrag von NDR/ARTE: Ulrike Dotzer

Das waren Die GRÜNEN...
Ein Film von Annette Zinkant & Birgit Schulz, 90’ /45’,
Im Auftrag des WDR für die ARD

Richard Deacon – In Between
Ein Kinodokumentarfilm von Claudia Schmid, 90’
Eine Koproduktion mit dem WDR, Redaktion 3sat, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW, Kinostart 25. April 2013

2012 Sieben Stunden Todesangst
Das Überleben der Susanne Preusker
Ein Film von Karin Jurschick, 45’, Im Auftrag des WDR, Britta Windhoff



Allah in Ehrenfeld
Ein Langzeit-Dokumentarfilm von Birgit Schulz & Gerhard Schick, 90’
Im Auftrag von WDR: Jutta Krug / SWR: Gudrun Hanke-El Ghomri

Ausgezeichnet mit dem Rotarischen Medienpreis 2013

Das Böse – Warum Menschen Menschen töten
Ein Film von Karin Jurschick, 52’
Im Auftrag von ZDF/arte: Ann-Christin Hornberger

Unserer Väter Land
Ein Film von Achim Scheunert & Zuhal Er, 75’, im Auftrag von WDR, 3sat: Reinhard Wulf

2011 Die Ford-Väter - Zu Gast in einem fremden Land
Ein Film von Achim Scheunert und Zuhal Er, 45’, im Auftrag des WDR: Gudrun Wolter

Robert Bosch – Vermächtnis eines Großindustriellen
Ein Film von Birgit Schulz & Angela Linders, 90’,
In Koproduktion mit Eikon Südwest, im Auftrag von SWR/ARD
Nominiert für den Ernst Schneider Preis 2012

Wir haben abgetrieben – Das Ende des Schweigens
Ein Film von Birgit Schulz & Annette Zinkant, I
Im Auftrag des NDR/ARTE/RBB: Claudia Cellarius, Jens Stubenrauch, 52’

Halbmond über Köln
Ein Dokumentarfilm von Birgit Schulz & Gerhard Schick, 52’, 30’
Im Auftrag von WDR/ARTE: Sabine Rollberg, WDR Tag7: Angelika Wagner
PUK Journalistenpreis 2012

2010 Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte
Ein Kinodokumentarfilm von Birgit Schulz / Kino: 90‘, TV: 90‘/ 60’
Eine Koproduktion mit WDR: Christiane Hinz / WDR/arte: Andrea Ernst / NDR: Silvia Gutmann / RBB: Jens Stubenrauch, gefördert von der Filmstiftung NRW, der FFA und dem DFFF

2 Grimme-Preise 2011 für Regie und Schnitt / PHÖNIX-Dokumentarfilmpreis 2010

Die Stille der Unschuld – Der Künstler Gottfried Helnwein
Ein Kinodokumentarfilm von Claudia Schmid, 116’
Im Auftrag von 3sat: Reinhard Wulf / Kinofilm

Personenschaden
Ein Film von Mechthild Gassner, 30’ / 45’,
Im Auftrag des WDR: Tag7:Johanna Holzhauer, die story: Sabine Bohland

Schockbilder – Der Mann, der mit Werbung Politik macht
Ein Film von Peter Scharf , 52’, Im Auftrag des WDR: die story: Sabine Bohland
PUK Journalistenpreis 2011

Bilderwut – Der italienische Photograph Oliviero Toscani
Ein Film von Peter Scharf und Katja Duregger, 45’
Im Auftrag von WDR/arte: Sabine Rollberg

Helen Zille – Demokratin aus Leidenschaft
Ein Film von Birgit Schulz, 52’/45’/30’
Im Auftrag von NDR/ARTE: Monika Schäfer, Maren Niemeyer, Ulrike Dotzer

2009 Wüstenglück – Der Lauf durch die Sahara
Ein Film von Gerhard Schick, 52’, Im Auftrag von NDR/ARTE: Maren Niemeyer

Hühner in Afrika - Vom Unsinn des globalen Handels
Ein Film von Joachim Vollenschier (45’/45’/52’)
Im Auftrag von NDR/ARTE: Kathrin Bronnert / WDR/die story: Barbara Schmitz / GUD: Silke Spahr

Helmuth Schmidt Journalistenpreis 2011


Jürgen Grässlin - Mit Spatzen auf Kanonen
Ein Film von Katja Duregger / 30’, im Auftrag des WDR: Johanna Holzhauer

2008 Lambertz – Die Printenkönige aus Aachen
Ein Film von: Peter Scharf, 45’, WDR

Die Kinder der 68er
Ein Film von Jürgen Bevers, 60’, ARTE/WDR

Sex &’68, Times They Are A Changin’
Ein Film von Sabine Stadtmueller, 90’, ARTE/WDR

2007 Zwieback-Fabrikant Brandt – Das Märchen vom Bäcker
und seinem Sohn
Ein Film von Peter Scharf, 45’ WDR

Der gespiegelte Blick – Die Kunst des Selbstportraits
Frida Kahlo / Edvard Munch
Filme von Marita Loosen, à 30’ ARTE/WDR






2006 A right to live – Aidsmedikamente für Millionen
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ ARTE/WDR
Preise: Juliane- Bartel-Preis 2007, Frauenmedienpreis des Landes Niedersachsen. Im offiziellen Programm des internationalen Dokumentarfilmfests "Rencontres internationales du documentaire de Montréal" (RIDM) Bayer Science Film Award beim Wissenschaftsfilmfestival Thailand

Gesichter Europas – Leben am Wasser
Filme von Jürgen Bevers, Astrid Heinrich, Claudia Schmid
5 x 26’, WDR / ARTE



2005 Geistesgegenwart – Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ ARTE/WDR
Preise: Juliane-Bartel-Preis 2005, Frauenmedienpreis des Landes Niedersachsen, Silver Award, WorldMedeaFestival Hamburg
The Award for the best scientific and popular science programme / International Film Festival Academia Film Olomouc, Tschechien

Die Underbergs – Eine Welt in Grün
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ WDR

2004 Mohn – Blume des Schlafes
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ ARTE/WDR
Preise 2005: Envirofilmfestival 2005, Price of the head of Banska Bystrica Selfgoverning Region

Der Provokateur – Daniel Cohn-Bendit
Ein Film von Jürgen Bevers, 45’ ARTE/WDR

2003 Der Traum vom Raum – Panoramabilder von Martin Liebscher
Ein Film von Marita Loosen, Kati Hötger, 30’ ARTE/WDR

Glück auf – drei Leben auf Zeche,
Ein Film von Florian von Stetten, 45’ ARTE/WDR

Liebesversuche - Portrait des exzentrischen Theater und Filmregisseurs Werner Schroeter Ein Film von Claudia Schmid & Birgit Schulz, 70’ WDR / ARTE
Preis: Grand Premier Prix, Festival International du Film d’Art, Paris

2002 Der Chef – Portrait Alice Schwarzer,
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ WDR / ARTE

2000 Aber schön war es doch – Portrait Hildegard Knef
Ein Film von Birgit Schulz, 60’ WDR/ ARTE

1999 Aufruf zum Ungehorsam - zur Geschichte der deutschen Frauenbewegung
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ WDR - „Frau TV“

1998 Königskinder - Romy Schneider und Elisabeth von Österreich - zwei Leben, ein Film, Ein Film von Birgit Schulz 45’ WDR

Der Krieg ist immer dabei - Kultur in Israel
Ein Film von Birgit Schulz, 45’ WDR - „Kultur - Feature“

1997 Belgrader Frühling - politische Kultur in Belgrad,
Ein Film von Karin Jurschick & Birgit Schulz, 45’ WDR „Nachtkultur“

1994 Tanz und Tod in Sao Paulo - der Choreograph Johann Kresnik in Brasilien
Ein Film von Birgit Schulz, 45’, WDR - „Kultur aktuell“