Fruitmarket Kultur und Medien GmbH

Fruitmarket Kultur und Medien GmbH

[Zurück]

Maastrichter Strasse 45
50672 Köln

Geschäftsführer: Arne Birkenstock
Handelsregister: HRB – 53567

Telefon: 0221 887 55 14
Telefax: 0221 887 55 15
eMail: office@fruitmarket.de
Website: www.fruitmarket.de

Gründungsjahr: 2004
Festangestellte in NRW: 3

Profil
Die Fruitmarket Kultur und Medien GmbH wurde 2004 von dem Autor und Regisseur Arne Birkenstock in Köln für die Produktion von hochwertigen Dokumentarfilmen für Fernsehen und Kino gegründet.

Mit „12 Tangos – Adios Buenos Aires“ brachte Fruitmarket 2005 in Zusammenarbeit mit Tradewind Pictures, sowie ZDF und ARTE ihren ersten Film in die deutschen Kinos. Der Dokumentarfilm lief 62 Wochen in den Kinos und erreichte mit nur sieben Kopien gut 40.000 Zuschauer, wurde in viele Länder verkauft und zu zahlreichen Festivals eingeladen.

2008 produzierte Fruitmarket mit „7000 Kilometer Heimweh – Ein Jahr in China“ eine vierteilige TV-Serie über Deutsche Austauschschüler von Arne Birkenstock und Jürgen Kura für WDR, KIKA, DW-TV und BR. Die Serie lief erfolgreich auf zahlreichen Sendern, wurde zu vielen Festivals eingeladen und erhielt den Silver Screen Award beim US International Film- and Video Festival 2009 in Chicago und ein Finalist Certificate beim New York Festival 2009.

2010 produzierte Fruitmarket gemeinsam mit Tradewind Pictures Arne Birkenstocks Kino-Dokumentarfilm „Chandani – Die Tochter des Elefantenflüsterers“, der von SWR, WDR, ARTE und YLE koproduziert und von der Filmstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt, dem Beauftragten des Bundes für die Kultur und Medien, sowie vom Deutschen Filmförderfond gefördert wurde. Der Film lief viele Monate in den Kinos, wurde auf die weltweit wichtigsten Kinderfilmfestivals eingeladen, erhielt beim Chicago International Children’s Film Festival den Preis als Bester Dokumentarfilm und wurde 2011 mit dem Deutschen Filmpreis als bester programmfüllender Kinderfilm ausgezeichnet.

Gemeinsam mit Tradewind Pictures und dem WDR, sowie gefördert mit Mitteln der Filmstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt, der Mitteldeutschen Medienförderung, dem BKM und dem DFFF produzierte Fruitmarket ein dokumentarisches Roadmovie über deutsche Volksmusik. „The Sound of Heimat“ (Regie: Arne Birkenstock, Jan Tengeler, Kamera: Marcus Winterbauer), der 40 Wochen in den Kinos lief und im Juni auf DVD erschienen ist.

Im Herbst/Winter 2013 kommt Arne Birkenstocks neuer Kinofilm über den Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi im Verleih der Senator in die Kinos. Dieser Film wurde ebenfalls im Zusammenarbeit mit Tradewind Pictures, sowie mit Senator. Telepool und GlobalScreen produziert und von der Film- und Medienstiftung NRW, dem BKM und dem DFFF gefördert.

In der Postproduktion befindet sich zur Zeit die Verfilmung der "Moskauer Prozesse", dem spektakulären Reenactment-Projekt des Theaterregisseurs Milo Rau, das von Fruitmarket produziert und von der Film- und Medienstiftung NRW und dem BKM gefördert wurde.

Die Fruitmarket Kultur und Medien GmbH verfügt über eigenes HD-Drehequipment sowie Postproduction-Facilities in kompletter HD Umgebung.
Auszeichnungen
Deutscher Filmpreis 2011 ("Lola" in Gold): "Bester Kinderfilm" für "Chandani und ihr Elefant"
"Best Documentary" at Chicago International Childrens Film Festival für "Chandani und ihr Elefant" (2011)
Silver Screen Award für die Doku-Serie 7000 Kilometer Heimweh beim US International Film- and Video Festival 2009, Chicago
Finalist Certificate für die Dokumentarreihe 7000 Kilometer Heimweh beim New York Festival 2009
Festival- und Wettbewerbsteilnahmen von 12 Tangos beim The Era New Horizons International Film Festival Warschau, Jecheon International Music & Film Festival Seoul, Monterrey International Film Festival, Cinemania Festival Sofia, Internationales Filmfestival Kalkutta, Osterfestival Tirol, 7. Festival des Lateinamerikanischen Films Salzburg, Osterfestival Basel, Tangofestival Genf, Yamagata International Documentary Festival.
Festivalteilnahme von 7000 Kilometer Heimweh beim internationalen Dokumentarfilmfestival GZ DOC 2008 in Guangzhou
Axel-Springer-Preis 2000 für Man sieht ja mit den Ohren – Über den Fussballwahnsinn Samstags im Radio (RB/ARD, 1999).
Filmographie
"12 Tangos - Adios Buenos Aires" (2005), 90 mn. Kino
"7000 Kilometer Heimweh) (2008), 4x30mn., TV
"Chandani und Ihr Elefant" (2010), 90mn., Kino
"Sound of Heimat - Deutschland singt" (2012), 90mn., Kino
"Beltracchi - Die Kunst der Fälschung (AT)" (2013), 90mn., Kino
"Die Moskauer Prozesse" (2013), 90mn., Kino
Mitgliedschaften: Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm, European Documentary Network, Deutsche Filmakademie, European Film Academy


An folgenden Filmen beteiligt

Die Nacht der Nächte | | Produktion > Produktion > Dokumentation