Klaus Sungen

[Zurück]

Goebenstraße 95
46045 Oberhausen

Kontakt: Klaus Sungen

Telefon: 0208 - 8284 208
eMail: klaus.sungen@yahoo.de

Auch zu erreichen über die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung, Künstlervermittlung Köln.

Filmschaffend seit: 1980

Sprachen: Deutsch, Englisch
Auszeichnungen
Bundesfilmpreise in Silber für Kurzfilme - 1985, 1986, 1987
Ausbildung / Arbeitsprofil / Auslandserfahrung
Studium Photoingenieruwesen an der FH Köln
Film und Fernséhen als Aufnahme-, Produktions- und Herstellungsleiter.
Producer und Produzent
Geschäftsführer der Dom Film GmbH (1997 - 2001), Tochter der Studio Hamburg GmbH.
Produktionen in Frankreich, Kroatien, Slowenien, Ungarn, Großbritanien und Australien.
Ein Jahr Auslandsaufenthalt in Australien (1986).
Drei Jahre Auslandsaufenthalt in Großbritanien(2007-2010).
Filmographie
seit 2003 freiberuflich tätig, Herstellungs- und roduktionsleiter.

Herstellungsleitung: „Unterwegs“, Fernsehfilm für Degeto Film GmbH, Regie: Bettina Woernle, Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln, 2012
Herstellungsleitung: „Das Internat / Pilotfolge“, Fernsehserie für RTL, Regie: Tobi Baumann, Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln, 2012
Produktionsleitung: „Ein Sommer im Elsass“, Fernsehfilm für ZDF, Regie: Michael Keusch, Rowboat Film- und Fernsehproduktion GmbH, Köln, 2011
Produktionsleitung „Jesus liebt mich“, Spielfilm, Regie: Florian David Fitz, UFA Cinema GmbH, München, 2011
Produktionsleitung „Countdown, 2. Staffel, Folge 1-3“, Fernsehserie für RTL, Regie: Helmut Dietz, Filmpool, Köln, 2010
Produktionsvorbereitung und Konzeption „Jesus liebt mich“, Spielfilm, vorgesehene Regie; Vivian Naefe, UFA Cinema GmbH, München, 2010
Produktionsvorbereitung und Konzeption „Unsterblich Verliebt“, Fernsehfilm für ProSieben, Regie: Alexander Tavakoli, Skarabäus Entertainment GmbH, Köln, 2009 / 2010
Produktionsleiter „London Liebe Taubenschlag, Teil 2“ Fernsehfilm für ZDF, Regie: Michael Keusch, Endemol Deutschland GmbH, Köln, 2009
Produktionsleiter „London Liebe Taubenschlag“ Fernsehfilm für ZDF, Regie: Michael Keusch, Endemol Deutschland GmbH, Köln, 2008
Produktionsleiter „Wüstenblume“, Spielfilm, Regie: Sherry Hormann, desert flower filmproduction GmbH, München, 2008
Produktionsleiter: „Dutschke-dokumentarischer Teil“, Fernsehfilm für ZDF, Regie: Stefan Krohmer, teamWorx Television & Film GmbH, Potsdam, 2007
Produktionsleiter: „Das Geheimnis des Königssees“, Fernsehfilm für RTL, Regie: Marcus O. Rosenmüller, Stream Films AG, Berlin, 2006
Produktionsleiter:„Freischwimmer“, Spielfilm, Regie: Andreas Kleinert, typhoon AG, Köln, 2006
Produktionsleiter:„Geile Zeiten“, Fernsehfilm für Pro Sieben, Regie: Annette Ernst, Multimedia GmbH, Hamburg, 2005
Produktionsleiter: „porno!melo!drama!, Spielfilm, Regie: Heesook Sohn, Dreamtool Entertainment GmbH, München, 2005
Produktionsleiter „Esperanza“, Spielfilm, Regie Zsolt Bács, Braindogs Entertainment GmbH, Berlin, 2005
Produktionsleiter „Bettgeflüster & Babyglück“, Fernsehfilm für SAT1, Regie: Annette Ernst, Stream Films AG, Berlin, 2004
Produktions / Herstellungsleitung des deutschen Teils: „Zeit der Wünsche“, Fernsehfilm, 2 x 90 min. für WDR, Regie: Rolf Schübel, Filmfabrik GmbH, Köln, 2003 / 2004

2002 „Babyjahr“

1996 – 2001 Geschäftsführer und Produzent bei DOM-Film GmbH, Köln.

Produzent: „Die Schule am See“, Fernsehserie, 44 x 45‘, RB / NDR
Produzent: „Mammamia“, Fernsehfilm, Regie: Sandra Nettelbeck, ZDF. Max-Ophüls-Preis für den besten Film, Max-Ophüls-Preis für das beste Drehbuch, 1998.
Produzent: „Callboy“, Fernsehfilm, Regie: Susanne Hake, ZDF, 1988.
Produzent: „Parkhausmörder“, Fernsehfilm, Regie: Michael Keusch, RTL, 1988.
Produzent: „Sylvias Bauch“, Fernsehfilm, Regie: Hugo-Egon Balder, RTL, 1988.
Produzent: „Das doppelte Dreieck“, Fernsehfilm, Regie: Thorsten Fischer, ZDF. Nominiert für den Deutschen Fernsehpreis als bester Film, Deutscher Fernsehpreis für die beste Filmmusik, 1999.
Produzent: „Recycled“, Fernsehfilm, Regie: Maria von Heland, WDR, 1999.
Produzent: „Die hohe Kunst des Seitensprungs“, Fernsehfilm, Regie: Martin Gies, 1999, ZDF.
Produzent: „Halt mich fest“, Fernsehfilm, Regie: Horst Szerba, ZDF. Nominiert für den Adolf-Grimme-Preis, 2000.
Produzent: „Mädchenhandel“, Fernsehfilm, Regie: Michael Keusch, 2000, RTL.
Produzent: „Das Glück sitzt auf dem Dach“, Fernsehfilm, Regie: Claus Strobel, 2000, BR / NDR.
Produzent: „Die Jagd nach dem blutroten Rubin“, Fernsehfilm, Regie: Thomas Jauch, 2001, ProSieben.
Co-Produzent: „Gloomy Sunday“, Spielfilm, Regie: Rolf Schübel.

1994 – 1996 Produzent bei Colonia Media GmbH, Köln

Drehbuchautor: „Der Fahnder“ Fernsehserie, 7 Folgen, WDR.
Produzent: „Der Fahnder“ Fernsehserie, 16 Folgen, WDR.
Produzent: „Der Mörder meiner Mutter“, Fernsehfilm, Regie: Rainer Wolffhardt, SAT.1.
Produzent: „Nur eine Hure“, Fernsehfilm, Regie: Rainer Wolffhardt, SAT.1.
Produzent: „Schwanger in den Tod“, Fernsehfilm, Regie: Rainer Wolffhardt, SAT.1.
Produzent: „Sünde einer Nacht“, Fernsehfilm, Regie: Michael Keusch, RTL.

1994 Producer bei creatv Fernsehproduktions GmbH, Hürth.

Producer: „Das ist Dein Ende“, Fernsehfilm, Regie: Michael Keusch, RTL.

1992 – 1993 Herstellungsleiter bei Synergy Film für Columbia Tristar

Herstellungsleiter: „Hilfe meine Familie spinnt“, „Wer ist hier der Boss“. Fernsehserien (Sitcom) , 52 x 26‘, RTL.

1991 – 1992 Line-Producer bei Take Munich Filmproduktion, München.

Line-Producer: „Night Train to Venice“, Spielfilm, Regie: Carlo Quinterio (mit Hugh Grant, Malcolm MacDowell).

1988 – 1991 Herstellungsleiter bei bibo tv + film productions GmbH, Bad
Homburg.

Herstellungsleiter: „Coplan“. Fernsehreihe 4 x 90‘, Regie: Gilles Behat, Degeto Film. Französisch-Deutsch-Venezulanische Coproduktion.
Herstellungsleiter „Taxandria“, Spielfilm, Regie: Raoul Servais (mit Armin Müller-Stahl, Katja Studt). Belgisch-Französisch-Deutsche Coproduktion.
Line-Producer: „Becoming Colette“, Spielfilm, Regie: Danny Huston (mit Klaus Maria Brandauer, Mathilda May, Virginia Madsen). Deutsch-Französisch-Englische Coproduktion.

1982 – 1988 Produzent und Geschäftsführer Panorama Film GmbH, Berlin

Produzent: „Hugo“, Kurzfilm, Regie: Gunter Rometsch, Bundesfilmpreis in Silber, 1985.
Produzent: „Geteiltes Land“, Kurzfilm, Regie: Karin Walbrecker, Bundesfilmpreis in Silber, 1986
Produzent: „Die Kopie“, Kurzfilm, Regie: Anton Klima, Bundesfilmpreis in Silber, 1987
Produzent: „Bettkantengeschichten“, Fernsehserie, Regie: Gaby Degener, 2 x 45‘, ZDF.
Produzent : „Westler“, Fernsehfilm, Regie: Wieland Speck, ZDF.
Produzent: „Der Zappler“, Sielfilm, Regie Wolfram Deutschmann.
Produzent: „Kaminsky“, Spielfilm, Regie: Michael Lähn.
Co-Produzent: „Morena“, Spielfilm, Regie: Anssi Määntin. Deutsch-Finnische Coproduktion.
Co-Produzent: „La Presqu’ile“, Spiellfilm, Regie: Georges Luneau. Deutsch-Französische Coproduktion.
Produzent: „Ein Treffen mit Rimbaud“, Spielfilm, Regie: Ernst-August Zurborn.
Co-Produzent: „Johanna d’Arc of Mongolia“, Spielfilm, Regie: Ulrike Ottinger.
Co-Produzent: „The Prisoner of St. Petersburg“, Spielfilm, Regie: Ian Pringle. Deutsch-Australische Coproduktion.

1979 - 1984 Freiberuflich als Aufnahme- und Produktionsleiter

Aufnahmeleiter: „Der Willi-Busch-Report“, Spielfilm, Regie: Niklaus Schilling, 1979.
Aufnahmeleiter: „Ein Fall für Zwei“, Fernsehserie, Regie: Theo Mezger, 1981, ZDF.
Produktionsleiter: „Heinrich auf der Erbse“, HFF Abschlussfilm, Regie: Martin Gressmann, 1979.
Produktionsleiter: „Fahrradfilm“, Dokumentarfilm, Regie: Richard Claus, 1981, WDR
Produktionsleiter : „Ente oder Trente“, Spielfilm, Regie: Rigo Manikofski, 1981
Aufnahmeleiter: „Domino“, Spielfilm, Regie: Thomas Brasch, 1982
Produktionsleiter : „En Passant“, Fernsehfilm, Regie: Michael Klier, 1983, ZDF.
Produktionsleiter: „Super“, Spielfilm, Regie: Adolf Winkelmann, 1983.
Produktionsleiter: „Führer durch die Welt“, Fernsehfilm, Regie: Heiko Schier, 1984, ZDF.

1974 - 1979 Studium Photoingenieurwesen an der FH Köln

An folgenden Filmen beteiligt

Jesus liebt mich | 2012 | Filmschaffende > Produktion > Produktionsleitung